Bamm hulln
Bamm affstell'n - 2015

Was in anderen Regionen Bayerns der Maibaum ist, ist an der Kirwa (Kirchweih) der Kirwabamm (Kirchweihbaum).

Am Samstag vor der Kirwa holen die Kirwaboum den Baum aus dem Wald und bringen diesen in das Dorfzentrum. Dort wird er von den Kirwamaadla ("Kirchweihmädchen", wobei Maadla eigentlich eine junge Frau bezeichnet) geschmückt und unter Zusammenwirken des ganzen Dorfes gemeinschaftlich aufgestellt. Hierzu werden die sogenannten Schwallm eingesetzt - lange Holzstangen, mit denen der Baum nach und nach in seine aufrechte Position gebracht wird.

Da dies nicht ganz ungefährlich ist, wird das Aufstellen von einem erfahrenen Einwohner geleitet, der die Kommandos für das Aufstellen erteilt.

Ist der Baum schließlich in seine aufrechte Position gebracht, wird er verkeilt und das am Vortag ausgehobene Kirwaluch (Kirchweihloch) wird wieder zugegraben.